Elektroautos verursachen genauso viel Feinstaub wie neue Benziner

Elektautos produzieren fast so viel Feinstaub wie die neuesten Benzinmodelle. Das geht aus der Studie eines Löwener Büros hervor. Elektroautos stoßen keinen Feinstaub über den Auspuff aus, aber sie verursachen Feinstaub aufgrund des Verschleißes durch das Fahren selbst, sagt der Forscher Bruno van Zeebroeck.

"Sie verursachen auch Feinstaub aufgrund des Verschleißes beim Bremsen, mit den Reifen und auf der Straßendecke, wie jedes andere Fahrzeug auch. Da die Elektroautos auch aufgrund ihrer großen Batterie schwerer sind, stoßen sie wegen ihres Gewichts eigentlich mehr als andere Autos aus."

"Andererseits haben die Autos ein System der Bremsenergie-Wiederverwertung. Dadurch verursachen die Bremsen weniger Verschleiß. Insgesamt gesehen sind die Verschleiß-Ausstöße also beim Elektroauto und beim einfachen Auto ähnlich groß."

Die Studie hat nur die Feinstaubergebnisse untersucht, die schlecht für die Gesundheit sind. Sie hat nicht den CO2-Ausstoß oder Stickstoffoxide untersucht, die klimaschädlich sind.