Belgien übernimmt Vorsitz des Europarates

Seit Donnerstagabend ist Belgien Vorsitzender der Ministerausschusses des Europarates. Dem Europarat sind 47 Länder angeschlossen. Die Institution kümmert sich in erster Linie um den Schutz der Menschenrechte und die Verstärkung der Demokratie.

Aserbaidschan hat den Vorsitz des Europarates an Belgien übergeben.

In seiner Funktion als Vorsitzender des Europarates will Bundesaußenminister Didier Reynders sich insbesondere für die Krise zwischen der Ukraine und Russland einsetzen. Daher reist Reynders im Dezember, am 7. und  9. nach Kiev  und Moskau.

In seiner Ansprache sagte Reynders, dass Europa die schlimmste Krise durchmache, seit der Gründung des Europarats.

Infolge der Wirtschaftskrise würde auch die Bevölkerung extremistischen Ideen erliegen und unsere fundamentalen Werte in Frage stellen.

Nicolas Maeterlinck