Massenkarambolage auf Brüsseler Außenring

Auf dem äußeren Ring um Brüssel auf der Höhe von Zaventem sind am Montagmorgen 12 Fahrzeuge aufeinandergefahren. Das haben die Feuerwehr aus Zaventem und das flämische Verkehrsamt mitgeteilt. Lange Staus bildeten sich am Montagmorgen. Drei der fünf Fahrbahnen waren vorübergehend gesperrt. Kurz vor 9 Uhr wurden die Fahrbahnen wieder frei gegeben.

Die Massenkarambolage ereignete sich kurz nach 6 Uhr früh. Mindestens eine Person soll leicht verletzt worden sein. 

Die Staus sind noch nicht vollständig aufgelöst.

Die Polizei ist noch immer vor Ort, um den Unfallhergang zu untersuchen.

Auf dem Brüsseler inneren Ring hatten sich wiederum Staus ab Wemmel wegen schaulustiger Personen gebildet. Diese Staus lösen sich inzwischen langsam auf. Das flämische Verkehrsamt rät jedoch jedem, der zum Flughafen nach Zaventem oder in die Brüsseler Innenstadt fahren muss, den Zug zu nehmen.