De Ketele/De Buyst gewinnen 6 Tage von Gent

Das belgische Duo Kenny De Ketele und Jasper De Buyst haben das 74. Sechstagerennen von Gent gewonnen. Das Team des Belgiers Iljo Keisse und des Briten Marc Cavendisch wurde Zweiter. Damit hat zum ersten Mal seit 2005 (Gilmore/Keisse) wieder eine rein belgische Mannschaft diese Traditionsveranstaltung gewinnen können.

Das Team De Ketele/De Buyst hatte nach sechs Tagen im Hexenkessel von Gent 430 Punkte eingefahren. Marc Cavendish und Iljo Keisse wurden mit 394 Zählern Zweite. Auf Rang 3 kam das schweizerisch-deutsche Duo Silvan Dillier und Leif Lampater mit 311 Punkten.

Noch vor dem Schlussrennen wurde um jeden Punkt gekämpft und das Finale begann mit gleich vier Mannschaften in der gleichen Runde. Die Duos Keisse/Cavendish und Lampater/Dillier gingen als erste in den Angriff über, um eine Gewinnrunde zu erzielen, doch die späteren Sieger ließen nichts anbrennen.

Das Finale war äußerst spannend, denn zumindest die drei später auf dem Treppchen stehenden Teams hatten alle noch Chancen auf den finalen Sieg, doch De Ketele/De Buyst gewannen das schlussendliche Mannschaftsrennen und entschieden damit die 74 Sechs Tage von Gent verdient für sich.