Sternstunde für 10 Restaurants in Belgien

Der neue Michelinführer für Belgien und Luxemburg 2015 hat die Namen von 10 Restaurants bekannt gegeben, die zum ersten Mal mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden sind.

Zu den 10 Neuen im Michelin-Club zählen "The Jane" in Antwerpen (großes und kleines Foto), "D'Oude pastorie" in Lochristi, "Publiek" in Gent, "Philippe Meyers" in Braine-l'Alleud, "Les pieds dans le plat" in Marenne, "Aux petits oignons" in Jodoigne, "Héliport Brasserie" in Lüttich, "Le Monde est Petit" in Etterbeek (Brüssel), "Da Mimmo" in Sint-Lambrechts-Woluwe (Brüssel) und "Le pigeon noir" in Ukkel (Brüssel).

"Bei den belgischen Chefköchen haben wir eine Rückkehr zur Schlichtheit auf dem Teller festgestellt. Die Betonung liegt auf den Zutaten. Die Berufsköche der Gastronomie zögern auch nicht, neue Techniken auszuprobieren. Die Inspiration dazu holten sie sich auf Auslandsreisen", erklärt Michael Ellis, der Direktor des Michelin-Führers.

Der Restaurantführer, der jährlich in unterschiedlichen Länderversionen erscheint, bestätigt auch die jeweils aktuellen drei Sterne von drei Gastronomien in Belgien: "Hof van Cleve" von Peter Goossens in Kruishoutem, "Hertog Jan" von Gert De Mangeleer in Zedelgem und "De Karmeliet" von Geert Van Hecke in Brügge.

Der rote Michelin zählt jetzt 1.075 Adressen. Drei Mal wurden drei Sterne vergeben, 17 Mal wurden zwei vergeben und 117 Mal ein Stern. Der Michelin-Führer liegt ab Donnerstag in den Geschäften für 21,95 Euro aus.