Steinwurf von Autobahnbrücke

In Marcinelle bei Charleroi ist in der Nacht zum Sonntag der Fahrer eines Lieferwagen ums Leben gekommen, als ein Pflasterstein durch seine Windschutzscheibe schlug. Der Stein war von einer Autobahnbrücke über der A503 geworfen worden und traf den 34-jährigen Fahrer mit voller Wucht an der Brust. Er war auf der Stelle tot. Der junge Mann ist Vater von vier Kindern.

Die Polizei von Charleroi geht davon aus, dass der Stein mit Absicht von der Brücke auf das Auto geworfen wurde. Beamte riegelten die Umgebung ab und konnten nach kurzer Zeit zwei minderjährige Tatverdächtige festnehmen. Sie sind 16 und 17 Jahre alt und polizeibekannt.

Seine Frau, die als Beifahrerin im Wagen saß, blieb unverletzt, steht aber unter Schock. Sie verständigte Polizei und Rettungskräfte. Ein Neffe, der ebenfalls im Wagen saß, hatte das Fahrzeug zuvor unter Kontrolle gebracht und gestoppt.