Richtige Infos helfen Vorurteile gegen Migranten abbauen

Am Brüsseler Südbahnhof führt das belgische Ausländeramt an diesem Donnerstag eine Informationskampagne durch, damit die Menschen richtige Informationen über die Migration in diesem Land erhalten. Am heutigen Donnerstag ist der Internationale Tag der Migranten.

Am internationalen Tag der Migranten Vorurteile über Migration abbauen, sei das Ziel dieser Aktion, betont Julie Lejeune von belgischen Ausländeramt am Donnerstag im VRT-Radio. 

Man wolle auf spielerische Art und Weise Vorurteile abbauen und mit den Menschen ins Gespräch kommen. Die Passanten können zum Beispiel ihren Lebenslauf auf einer interaktiven Weltkarte einzeichnen.

"Auf 100 Einwohner in Belgien kommen 10 europäischer, 5 afrikanischer und 3 asiatischer Herkunft. Das ist weniger als ich gedacht hätte und das ist wahrscheinlich das Ziel", so ein Passant.

Nur mit zuverlässigen Informationen kann gegen hartnäckige Missverständnisse vorgegangen werden.