Verteidigungsminister besucht Truppen in Afghanistan

Der belgische Verteidigungsminister Steven Vandeput (N-VA) hat zusammen mit dem Armeechef Gerard Van Caelenberge am Samstagmorgen den belgischen Soldaten in Afghanistan einen Blitzbesuch abgestattet. Er besuchte die 75 belgischen Soldaten, die im afghanischen Mazar-i-Sharif die örtlichen Ordnungsdienste ausbilden.

Der Besuch dauerte nur wenige Stunden und erfolgte im Rahmen der traditionellen Besuche, die der Minister immer gegen Ende des Jahres bei den Truppen im Ausland macht. Aus Sicherheitsgründen wurde die Reise vorab nicht angekündigt.

Die Regierung hatte am Donnerstag eine Neuorientierung der belgischen Einsätze in Afghanistan für die Zeit nach dem Mandat des Nato-Einsatzes Ende dieses Jahres beschlossen.

Belgien wird auch nächstes Jahr Soldaten in Afghanistan stationieren, denn es nimmt an der neuen Mission "Resolute support" teil. Rund 70 belgische Soldaten sollen die afghanischen Sicherheitskräfte ausbilden und diese begleiten.