Goldener Schuh für Dennis Praet

Mit einem knappen Vorsprung gewann Dennis Praet vom RSC Anderlecht am Mittwochabend bei der Wahl zum Fußballer des Jahres vor Victor Vazquez vom FC Brügge den Goldenen Schuh. Hans Vanaken von Lokeren wurde Dritter. Bester belgischer Spieler im Ausland ist zum zweiten Mal in Folge Thibaut Courtois.

Der Anderlecht-Spieler bekam nur 5 Punkte mehr als Victor Vazquez vom FC Brügge. "Es ist eine unglaubliche Ehre, diese Trophäe zu bekommen", so der Mittelfeldspieler Dennis Praet (20).

Dennis Praet ist also mit dem 61. Goldenen Schuh ausgezeichnet worden. Er ist der 22. Anderlecht-Spieler auf der Ehrenliste, der diese Trophäe mit nach Hause nehmen darf. "Das ist der schönste Einzelpreis in Belgien", reagierte Praet noch. "Ich möchte mich bei meinen Eltern bedanken. Sie haben sich ganz schön für mich aufgeopfert und sind immer für mich da. Ich danke auch meiner Freundin, meinen Freunden und meiner Familie - und natürlich auch dem Coach, der immer an mich geglaubt hat und der mir viel Selbstvertrauen schenkte."

Praet erwähnte auch den Tod von Junior Malanda und dass er auch an ihn denke und ihn vermisse.

Praet schoss neun Tore in 44 Spielen (sieben Treffer in der 1. Liga, ein Tor im Pokal und ein Tor in der Champions League), 13 Torvorlagen gehen auch noch auf sein Konto.

Mit dem Goldenen Schuh wird seit 1954 der beste Fußballspieler der belgischen Fußballliga geehrt. Als bester Nachwuchsspieler wurde mit dem 17-jährigen Youri Tielemans ebenfalls ein Spieler von Anderlecht ausgezeichnet.

Zum besten belgischen Spieler im Ausland wurde zum zweiten Mal in Folge Thibaut Courtois gekürt. Er ist als Torwart bei Chelsea unter Vertrag.