Neuschnee: Ostbelgische Skizentren geöffnet

Nach dem Schneefall am Samstagmorgen und in der Nacht zum Sonntag meldet die Tourismusagentur Ostbelgien, dass die Skipisten geöffnet sind. In allen ostbelgischen Höhenlagen ist die Schneelage gut, was Langlaufen und Rodeln sehr gut möglich macht. Die meisten Skizentren melden denn auch gut gespurte Loipen.
Nicolas Lambert

In den Skizentren der ostbelgischen Eifelgemeinden Elsenborn, Weywertz, Rocherath, Manderfeld und Losheimergraben oder auch in den frankophonen Gemeinden Xhoffraix und Baugnez sind die Loipen geöffnet und gut gespurt. In Ovifat ist neben Langlaufen laut Tourismusagentur Ostbelgien auf zwei Pisten auch Alpinski möglich.

Auch vom Signal de Botrange, mit 694,24 m über dem Meeresspiegel der höchste Punkt Belgiens, und von den Loipen auf Mont Rigi, der Baraque Michel und am Naturparkzentrum Ternell zwischen Eupen und Monschau werden beste Wintersportbedingungen gemeldet.

Rund 10 bis 15 cm Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt werden so manchen Skifan aus dem belgischen Inland und dem benachbarten Nordrhein-Westfahlen in den Osten Belgiens locken. In Wallonien sind die Skipisten von Vielsaml, Spa, Thier des Rexhons und Baraque Fraiture offen.