Belgien verurteilt Enthauptung von Kenji Goto

Belgiens Außenminister Didier Reynders hat am Sonntagnachmittag in einer Stellungnahme die Enthauptung des japanischen Journalisten Kenji Goto verurteilt. Er sprach den Angehörigen des Mannes und Japan im Namen Belgiens seine Anteilnahme aus.

Belgien werde alle zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um dabei zu helfen, die Täter zu finden und vor Gericht zu stellen. Auch werde unser Land regional und international dazu beitragen, um diese Bedrohung der Menschlichkeit und des Weltfriedens zu bekämpfen, so Reynders (Foto).

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat eine weitere japanische Geisel getötet. In einem am Samstagabend im Internet veröffentlichten Video ist der Journalist Kenji Goto neben einem IS-Kämpfer zu sehen. Anschließend wird ein Standbild präsentiert, das den abgetrennten Kopf des 47-Jährigen zeigen soll.

Japans Regierungssprecher Yoshihide Suga sagte, es bestehe eine „hohe Wahrscheinlichkeit“, dass es sich bei dem Mann in dem Video um Goto handele. Erst vergangenes Wochenende hatte die Terrormiliz die Tötung einer Geisel aus Japan verkündet.