Vermisste 16jährige in den Niederlanden aufgetaucht

Die seit vergangenen Freitag vermisste 16 Jahre alte Kiany Van De Walle (Foto) aus Ichtegem in der Provinz Westflandern ist in den Niederlanden aufgetaucht. Noch am Dienstag waren Bilder von Überwachungskameras veröffentlicht worden, die die Jugendliche in einem Brüsseler Bahnhof zeigten.

Kiany Van De Walle hatte wie gewohnt am Freitagmorgen ihr Zuhause verlassen, um mit dem Bus nach Brügge zur Schule zu fahren. Doch dort kam sie nicht an und sie kehrte auch nicht in die elterliche Wohnung zurück. Schnell wurde Alarm geschlagen und noch am vergangenen Wochenende wurde eine großangelegte Suchaktion auf den Weg gebracht.

Am Dienstag veröffentlichte die Polizei über die Medien Bilder von Überwachungskameras, die die 16jährige noch am Freitag im Brüsseler Nordbahnhof zeigten. Dem Vernehmen nach soll sie in Brügge am Freitag einen Zug in Richtung Eupen bestiegen haben, um nach Brüssel zu fahren, so sie von den Überwachungskameras aufgezeichnet wurde.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass sich das Mädchen derzeit in den Niederlanden aufhält, wie gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion bestätigt wurde. Über die Gründe ihres Aufenthalts in den benachbarten Niederlanden wurde noch nichts bekannt. Die Jugendliche soll jetzt so schnell wie möglich zurück nach Hause gebracht werden.

Nach einem vermissten 18 Jahre alten Studenten aus Heule (Prov Westflandern), der ebenfalls seit dem Wochenende verschwunden ist, wird indessen weiter intensiv gesucht.