Statistik: Belgien zählt mehr Frauen als Männer

Am 1. Januar 2015 waren in Belgien exakt 11.190.845 Einwohner gemeldet. Der Bevölkerungsstatistik zufolge leben in unserem Land rund 200.000 mehr Frauen als Männer. Statistisch gesehen herrscht also in Belgien ein Frauenüberschuss. Das Durchschnittsalter der Belgier hängt von regionalen Unterschieden ab.

Nach Angaben zur Bevölkerungsstatistik des Bundeswirtschaftsministeriums zählt das belgische Bundesland Flandern derzeit etwa 6,5 Mio. Einwohner. In Wallonien sind rund 3,5 Mio. Einwohner gemeldet und in der Region Brüssel-Hauptstadt sind 1,2 Mio. Menschen zu Hause.

Das Durchschnittsalter der Belgier liegt bei 41 Jahren, doch dies ist regional sehr unterschiedlich. So liegen die Städte und Gemeinden, in denen der Altersdurchschnitt am höchsten ist, an der Nordseeküste. In Koksijde lebt die älteste Bevölkerung unseres Landes mit einem Durchschnittsalter von 52 Jahren. In Antwerpen wohnt der älteste Belgier, ein mittlerweile 116 Jahre alter Herr.

Die Städte und Gemeinden mit dem jüngsten Bevölkerungsanteil hingegen sind alle im Zentrum des Landes zu finden. Sieben der 10 jüngsten Kommunen befinden sich über dies in der Region Brüssel-Hauptstadt, wo die Gemeinde Sint-Joost-ten-Noode mit einem Durchschnittsalter von 33 Jahren eindeutig einwohnermäßig das jüngste Fleckchen Belgien darstellt.