Papst besorgt über Priestermangel in Belgien

Papst Franziskus hat sich besorgt über den Priestermangel in Belgien und den Niederlanden geäußert. Einst seien viele Missionare aus diesen Ländern gekommen, heute hingegen sei die Zahl der Berufungen zu Priesteramt und Ordensleben stark zurückgegangen, so der Papst am Montag im Vatikan.
AFP

Franziskus rief dazu auf, für mehr geistliche Berufungen zu beten. Anlass der Äußerungen war eine Audienz für die Vereinigung «Pro Petri Sede» aus den Benelux-Staaten. Ihr Ziel ist es unter anderem, die vatikanischen Interessen in diesen Ländern zu unterstützen und das karitative Wirken des Papstes zu fördern. (Quelle: KNA Katholische Nachrichten-Agentur)