Armee hat 700 Jobs für dynamische, sportliche Frauen und Männer

Die Armee will noch in diesem Jahr 700 Soldaten rekrutieren. Es handelt sich um 320 Freiwillige, 260 Unteroffizieren und 120 Offiziere. Das hat der Pressedienst der Armee bekannt gegeben.

Die Stellenangebote sind sehr unterschiedlich und reichen vom Soldaten über Matrosen, Techniker und Sanitäter bis hin zu Fluglotsen, Piloten, Ärzten und Apothekern.

"Die Rekrutierungen sind notwendig, um die Kontinuität der Einsätze und der technischen Funktionen der Landstreitkräfte, Luftwaffe, Marine und des Sanitätsdienstes zu gewährleisten", meldet der Pressedienst der Armee.

Die jungen Leute sollten möglichst motiviert, dynamisch und sportlich sein und Lust auf einen einzigartigen Job haben. Sie müssen vor allem bereit sein, 4-6 Monate ins Ausland zu gehen, um dort Einsätze unter manchmal schwierigen und riskanten Umständen auszuführen.

BENOIT MUSSCHE

Dem Minister für Verteidigung und für den öffentlichen Dienst, Steven Vandeput (N-VA), zufolge sei das Verteidigungsministerium und werde es auch weiterhin einer der wichtigsten Arbeitgeber dieses Landes sein.

"Selbst in budgetär schwiegrigen Zeiten rekrutieren wir auf einem hohen Niveau weiter."

Die Armee bietet jungen Leuten übrigens auch Möglichkeiten des Universitätsstudiums (Militärakademie für Offiziere) an.