Brüssel: Üble Zustände in der Rue des Bouchers?

Die Rue des Bouchers, in Niederländisch Beenhouwerstraat, ist eine Straße in der Altstadt im Herzen von Brüssel, in der sich ein Restaurant an das andere reiht. Angeblich muss man diese Straße gesehen haben oder gar dort auch essen gehen. Doch der schlechte Ruf, den diese als Touristenfalle bekannte Straße Im Internet und in den sozialen Netzwerken genießt, stößt jetzt auch dem regionalen Gaststättenverband auf.

Viele Reiseführer und Broschüren zählen die Rue des Bouchers zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der belgischen Hauptstadt, doch in Brüssel selbst genießt diese lange Reihe Restaurants schon länger keinen besonders guten Ruf mehr. Die Stadt Brüssel selbst wirbt kaum noch mit dieser Straße und jetzt ruft der regionale Gaststättenverband Horeca Brüssel auf, dort wieder schärfer zu kontrollieren.

Nach Ansicht von Horeca Brüssel hagelt es in letzter Zeit Klagen über die Zustände in der Rue des Bouchers. So werben die Kellner ihre Kundschaft noch immer aggressiv von der Straße aus an, was seit längerem verboten ist und um die Zustände in den Küchen, bzw. dessen, was auf dem Teller landet, soll es auch nicht zum besten stehen.

Der Verband fordert vom belgischen Amt für Lebensmittelsicherheit FAVV z.B. Kontrollen der Qualität der dort angebotenen Speisen. Doch auch die Preispolitik der Restaurants steht in Frage und zudem würden nicht wenige Häuser ihre Terrassen auf der Straße illegal aufstellen.

Marc Van Muylders, Horeca Brüssel-Vizevorsitzender, sagte gegenüber der regionalen Nachrichtenwebseite brusselnieuws.be: „Die Cowboys müssen weg. In der Straße befinden sich einige gute Restaurants, doch es gibt dort auch Restaurants, die sich an keine einzige Regel halten.“

Das ist das Problem: Auf vielen Trip-,Tipp- und Reisewebseiten sowie in den sozialen Netzwerken hagelt es harsche Kritik und wüste Beschimpfungen von Gästen solcher Häuser und die Kritiker scheren die gesamte Straße und sogar die Qualität aller Brüsseler Speisetempel über einen Kamm.

Brüssel hat „Traditionshäuser mit hoher Qualität“

Nach Ansicht von Horeca Brüssel kann das nicht so weiter gehen. Traditionshäuser, die seit Jahrzehnten in Familienhand sind und die hohe Qualität liefern, haben durch die Zustände in der Rue des Bouchers ebenfalls einen schlechten Ruf im Ausland. In der direkten Umgebung dieser Straße befinden sich einige ausgezeichnete Lokale, so Horeca Brüssel.

Dabei werden gegenüber brusselnieuwe.be z.B. Chez Léon, Chez Vincent, L’Ogenblik oder Aux Armes de Bruxelles genannt, die über jeden Zweifel erhaben seien. Die Kritik und die negativen Rezensionen über die sozialen Netzwerke seien mittlerweile so umfassend, dass der dadurch entstehende Schaden kaum noch zu übersehen sei.