Kortrijk und Charleroi erzielen wichtige Siege

Die Samstagsspiele am 27. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga brachten KV Kortrijk einen torreichen Sieg über Westerlo (Foto). Die Gastgeber schickten ihre Gäste mit einem 6:0 nach Hause. Der SC Charleroi erzielte in Ostende einen 1:3-Auswärtssieg.

Kortrijk gewann vor eigenem Publikum gegen Westerlo mit einem 6:0. Interessant an diesem Ergebnis ist, dass nur zwei Spieler für diese Treffer sorgten: Ivan Santini in der 17., 28., 52. und der 73. Spielminute und Teddy Chevalier in der 36. und der 74. Minute. Demnach kassierte Westerlo eine Viertelstunde vor Schluss noch einen Doppelpack in Minutentakt. Durch seine vier Treffer führt Santini übrigens jetzt die Torschützenliste der Liga an. Er hat 13 Treffer auf dem Konto.

Der SC Charleroi will sich mit aller Deutlichkeit in der Top 6 der Tabelle festsetzen. Die „Carolos“ gewannen in Ostende mit 1:3. Kebano traf zweimal und zwar nach einer Stunde im Spiel und in der Nachspielzeit mit einem Strafstoß. Ein Strafstoß reichte Lokeren gegen den Tabellenvorletzten Mouscron-Péruwelz. Die Partie endete mit 1:0. Cercle Brügge holte sich mit einem Aufbäumen gegen einen weiteren Punkteverlust einen Punkt gegen Zulte Waregem. Die Gäste führten nach der ersten Halbzeit mit 0:2, mussten aber in der Schlussphase zwei Cercle-Treffer hinnehmen.

Club Brügge führt die Tabelle weiter an und das bleibt auch so, falls Verfolger Anderlecht seine Partie am Sonntagabend beim RC Genk gewinnen sollte. Der Club spielt am Sonntagnachmittag in Gent gegen die „Buffalos“. Am Abend beendet die Begegnung KV Mechelen gegen Schlusslicht Lierse SK den 27. Spieltag.