35 belgische Soldaten zum Kampf gegen IS in den Irak

Belgien entsendet noch in dieser Woche 35 Soldaten zum Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) in den Irak. Das hat die VRT aus guter Quelle erfahren.

Es handelt sich um eine Einheit aus 20 Soldaten, die die irakische Armee ausbilden soll. 15 Soldaten werden zur Unterstützung und Sicherheit entsandt.

Die belgischen Soldaten sollen auf dem Flughafen von Bagdad eingesetzt werden. Von dort aus werden sie Anfang März mit der Ausbildung der irakischen Armee beginnen.

Das Verteidigungsministerium stellt hierfür ein Budget in Höhe von knapp zwei Millionen Euro zur Verfügung. Der Einsatz ist zunächst auf sechs Monate angelegt. Die belgische Armee setzt auch F-16 Kampfflugzeuge von Jordanien aus im Kampf gegen den IS im Irak ein.