Cavendish schenkt Etixx-Quick Step Trostpreis in Kuurne

Mark Cavendish (Etixx-Quick-Step) hat Kuurne-Brüssel-Kuurne zum zweiten Mal gewonnen. Er schlug Alexander Kristoff und Elia Viviani im Massensprint und sorgte somit nach der gestrigen Pleite für ein ein versöhnliches Finale des belgischen Klassikerauftakts.

Der Brite ließ nach 196 Kilometern mit Start und Ziel im westflämischen Kuurne im Massensprint den Norweger Alexander Kristoff (Katusha) und den Italiener Elia Viviani (Sky) hinter sich. 

Ein später Ausbruch von Philippe Gilbert scheiterte auf den letzten Kilometern. Tom Van Asbroeck war der erste Belgier auf dem vierten Platz des flämischen Eintagesrennens.

Endergebnis:

1. Mark Cavendish (Etixx-Quick-Step
2. Alexander Kristoff (Katusha)
3. Elia Viviani (Sky)
4. Tom Van Asbroeck (Team LottoNL-Jumbo)
5. Daniele Colli (Nippo - Vini Fantini)
6. Jean-Pierre Drucker (BMC)
7. Jens Debusschere (Lotto Soudal)
8. Kristian Sbaragli (MTN – Qhubeka)
9. Michel Kreder (Team Roompot)
10. Matteo Pelucchi (IAM)