Ein Wochenende lang kostenlos mobil surfen

Der Minister für Digitales, Alexander De Croo (Open VLD) brütet über einem Plan, um möglichst viele Personen, zu ermutigen, mobil ins Netz zu gehen. Er möchte ein "mobiles Entdeckungswochenende" veranstalten. Zwei Tage lang sollen alle Belgier kostenlos mobil im Internet surfen können.
AFP

De Croo gab seine Pläne auf dem wichtigsten Treffen der Mobilfunk-Branche in Europa bekannt, dem Mobile World Congress in Barcelona.

Mehreren europäischen Berichten zufolge gehöre Belgien zu den Musterschülern auf dem Gebiet des Breitbandinternets.

Drei Viertel der Belgier verfügt über eine solche schnelle Internetverbindung. Auf dem Gebiet der mobilen Internetnutzung über Smartphones oder Tabletcomputern schneidet Belgien weniger gut ab. "54 Prozent der Belgier surft mobil. Der europäische Durchschnitt liegt hingegen bei 67 Prozent", so De Croo.

Alle ins mobile Netz

Andrus Ansip, der EU-Vizepräsident und zuständig für den Digitalen Binnenmarkt, forderte Anfang der Woche auf der größten Mobilfunkmesse Europas noch den Ausbau schneller, zuverlässiger und sicherer Internetverbindungen für alle EU-Bürger.

"Wenn wir einen voll funktionsfähigen digitalen Binnenmarkt haben wollen, muss jeder Europäer in der Lage sein, digitale Inhalte und Dienstleistungen für seine Arbeit, Freizeit oder Bildung abrufen und genießen zu können, wo auch immer er sich in der EU befindet und unabhängig von seinen persönlichen Lebensumständen", wird er in einer Pressemitteilung der EU-Kommission zitiert.

Belgien hat sich die Aufforderung zu Herzen genommen und will, dass mehr Belgier jetzt auch noch das mobile Internet ausprobieren. Sein Vorschlag ist die Veranstaltung eines "mobile discovery weekend".

Während solch eines mobilen Wochenendes soll mobiles Surfen im ganzen Land für alle Bürger kostenlos sein. "Aus Studien geht hervor, dass von allen neuen Technologien mit dem mobilen Internet die meisten Arbeitsplätze geschaffen werden", sagt De Croo. "Mobiles Internet von hoher Qualität ist für den Ausbau des digitalen Ökosystems besonders wichtig."

Gleichzeitig betont der Sprecher De Croos, dass dieser Plan noch ganz am Anfang stehe. "Derzeit tragen wird den Vorschlag bei den verschiedenen Operatoren in Belgien vor", so der Sprecher. Man sei noch mitten in den Gesprächen, aber die ersten Reaktionen seien positiv. Wann das mobile Wochenende statt finden wird und wer dieses bezahlt, ist noch offen.