Ostende und Brüssel: Kunstdiebe sind unterwegs

In der Nacht zum Samstag haben Diebe versucht, die Tim-Skulptur vor dem Brüsseler „Comics Café“ (Foto) zu stehlen. Dies gelang jedoch nicht. In Ostende allerdings konnten Diebe eine Radierung von James Ensor entwenden. Während die auf 1 Mio. € geschätzte Tim-Figur vor Ort blieb, fehlt von der etwa 6.000 € kostenden Ensor-Radierung bislang jede Spur.

In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte versucht, die bronzene Tim-Figur, die vor dem Brüsseler „Comics Café“ an der Grote Zavel steht, zu entwenden. Francis Slomka, der Betreiber des Cafés, gab an, den Dieben sei nicht gelungen, das Gitter, das die Skulptur umgibt, abzuschrauben. Er wolle die Figur jetzt an einen sichereren Ort im Café bringen, so Slomka.

Das kleine Standbild ist ein Werk des Bildhauers Nat Neujean, dass dieser 1975 nach dem Vorbild eines Jugendlichen schuf. Es ist kein Werk im Comic-Stil, sondern eine eher „menschliche Skulptur“, die seit 2011 an der Grote Zavel steht. Finanziert haben diese Figur seinerzeit die beiden Herausgeber Raymond Leblanc (Éditions du Lombard) und Guy Dessicy (Publiart) zum 35. Geburtstag des wöchentlich erscheinenden Comic-Magazins Kuifje/Tintin. Mittlerweile soll das Werk rund 1 Mio. € wert sein.

Ensor-Radierung gestohlen

Am frühen Freitagnachmittag betrat ein unbekannter Mann eine Kunstgalerie in der Kerkstraat in Ostende und stahl dort eine Radierung des belgischen Künstlers James Ensor (1860-1949). Der Täter entkam zu Fuß vor den Augen des Galeristen und rannte die Wittenonnenstraat hinunter, wo er unerkannt verschwand. Die Polizei von Ostende nahm Ermittlungen auf. Der betroffene Galerist, der mehrere Ensor-Radierungen in seiner Kunsthandlung im Angebot hat, schätzte den Wert des gestohlenen Werks auf rund 6.000 €.