Die niedrigen Zinsen sind positiv für den Haushalt

Die Zinsen auf belgische Anleihen mit langer Laufzeit sind am Dienstag auf ein Rekordtief von rund 0,5 % gesunken. Dies ist bereits das zweite Mal dieses Jahr, dass der Zinssatz unter 0,6 % sinkt. Zuletzt war dies am 30. Januar der Fall. Nach Ansicht von Beobachtern kann sich dieser Umstand positiv auf die Haushaltskontrolle auswirken.
ImageGlobe

Die niedrigen Zinsen könnten der belgischen Bundesregierung bei der anstehenden Haushaltskontrolle unter die Arme greifen, denn dies könnte mehrere Hunderttausend Euro in die Staatskasse spülen.

Schon am Montag sanken die Zinsen um acht Basispunkte auf 0,55 %, nach dem die Belgische Nationalbank (BNB) massiv Staatsanleihen erworben hatte.

In Regierungskreisen geht man von einem Plus von rund 200 Mio. € aus und das flämische Wirtschaftsblatt De Tijd sprach am Dienstag sogar von einer Summe, die mehr oder weniger einer halben Milliarde entsprechen könnte.