Gent: 2 Polizisten bei Explosion verletzt

Bei der Polizei von Gent war am Dienstagnachmittag ein Brand mit Rauchentwicklung in einer Studentenwohnung gemeldet worden. Zwei Polizeibeamte waren zuerst vor Ort. Als sie das Gebäude betraten, explodierte eine Gasflasche. Die beiden Beamten erlitten schwere Brandverletzungen im Gesicht und an den Armen.

Sie wurden sofort ins Krankenhaus eingeliefert und schweben nicht in Lebensgefahr. Niemand anders wurde verletzt. Die Studenten waren zeitig aus dem Gebäude evakuiert worden.

Die Jacob Jordaensstraße und verschiedene Straßen in der Nachbarschaft wurden für den Verkehr gesperrt. Am späten Nachmittag war die Lage wieder unter Kontrolle.

Der Brand wurde vermutlich durch Dachdeckerarbeiten verursacht. Arbeiter hatten auf dem Haus Dachpappe verlegt. Dabei hatte sich eine Gasflasche entzündet. Zwei Studentenbuden sind vorläufig unbewohnbar.