Lufthansa-Streik in Deutschland beeinträchtigt Flüge nach Brüssel

Infolge des Pilotenstreiks bei Lufthansa in Deutschland an diesem Mittwoch sind auch Flüge nach Brüssel gestrichen worden. Es handelt sich um die Verbindungen Brüssel - Frankfurt - Brüssel und Büssel - München.
AP2013

Rund 750 Kurz- und Mittelstreckenflüge sind bei der deutschen Lufthansa am Mittwoch gestrichen worden. Der Grund ist ein erneuter Streik der Pilotengewerkschaft, der sich am Donnerstag fortsetzen wird. Allerdings werden am morgigen Donnerstag allein Langstrecken und Frachtflüge betroffen sein.

Rund 80.000 Passagiere sind jedenfalls von dem ganztägigen Streik am heutigen Mittwoch betroffen. Auch Verbindungen von und nach Brüssel sind gestrichen worden. Es sind Flüge die den belgischen Flughafen mit den Flughäfen  München und Frankfurt verbinden.

Auf der Webseite von Lufthansa sind derzeit vier Flüge als annulliert gemeldet:  Einen am Morgen, Brüssel - Frankfurt, einen am Mittag (13.05 Uhr) von Brüssel nach München, einen am Nachmittag von Fankfurt nach Brüssel (16.25 Uhr) und  einen am Abend von Brüssel nach Frankfurt (18.05 Uhr).

Flüge der Lufthansa-Tochterunternehmen Germanwings und Eurowings sowie Swiss Air und Austrian Airlines seien nicht betroffen, heißt es.

Grund des Streiks ist die umstrittene Übergangsversorgung der Piloten bis zur gesetzlichen Rente. Die Piloten-Gewerkschaft fordert vor allem, dass auch künftige Piloten von den unternehmensfinanzierten Frührenten profitieren können.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten