Mitärische Ehren für belgisches Anschlagsopfer

In Nederbrakel (Provinz Ostflandern) ist am Samstag mit militärischen Ehren Abschied von Ronny Piens genommen worden. Der 44 Jahre alte frühere Fallschirmjäger-Offizier arbeitete als Berater für die EU in Malis Hauptstadt Bamako, als er Anfang des Monats Opfer eines dschihadistischen Anschlags wurde.

Auch ein Franzose und drei Malier starben bei dem Anschlag. Ronny Piens hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter.

Vor der Pfarrkirche Ronny Piens bildeten Soldaten ein Ehrenspalier und es wurde der “Last Post” geblasen. Das Traueramt wurde über einen Großbildschirm nach außen übertragen. Anwesend waren Vertreter des Außen- und Verteidigungsministeriums, Vertreter des Militärs, Diplomaten und Politiker.