Verfolgungsjagd und Schießerei in Antwerpen

In Zwijndrecht, am linken Scheldeufer von Antwerpen, ist es in der Nacht zum Samstag zu einer wilden Verfolgungsjagd mit Schüssen gekommen. Ein Wagen hatte versucht, eine Polizeikontrolle zu durchbrechen, wobei es zu einer Karambolage mit einem Polizeiwagen kam. Im Zuge der Aktion kam es noch zu einem weiteren Zusammenstoß (Foto).

"Meine Kollegen sind aus dem Wagen ausgestiegen und das Fluchtauto ist auf sie zugerast. Daraufhin wurden einige Schüsse abgegeben", sagte Sven Lommaert von der Antwerpener Polizei am Samstagmorgen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion.

Zunächst gelang es dem Fluchtauto, ein Fahrzeug mit französischem Kennzeichen, noch zu entkommen, woraufhin es zu einer zweiten Verfolgungsjagd kam. Der Polizei gelang es jedoch nicht, die Flüchtenden aufzuhalten, weil dabei ein weiterer Polizeiwagen in einen Unfall verwickelt wurde, als dieses mit einem unbeteiligten Auto zusammenstieß (Foto oben).

Das Fahrzeug, dass sich der Kontrolle durch das Rammen der Polizeisperre entziehen konnte, wird jetzt über eine umfassende Fahndung gesucht. Bei beiden Unfällen wurden mehrere Personen leicht verletzt: Polizisten und die Insassen des zweiten Unfallwagens.