Griechenlandtourismus wird Hit in diesem Sommer

Griechenland wird in diesem Sommer eine Spitzenbestimmung für belgische Reiseveranstalter. Jetair und Thomas Cook haben das Angebot nach Griechenland stark ausgeweitet. Griechenland wird damit zum zweitbeliebtesten Flug-Urlaubsziel bei Jetair. An erster Stelle steht Spanien, an dritter Stelle die Türkei.
AP2012

Griechenland ist aufgrund seiner Schuldenlage häufig Thema in den Nachrichten. Das scheint aber keine negativen Auswirkungen auf den Tourismus zu haben - zumindest nicht, was die belgischen Touristen betrifft, die gerade in diesem Jahr in Scharen dorthin reisen. Viele Urlauber, die dieser Tage eine Reise buchen, entscheiden sich für Griechenland, heißt es bei den belgischen Reiseveranstaltern.

Hans Vanhaelemeesch von Jetair betonte im VRT-Radio hierzu: "Wir haben festgestellt, dass der griechische Hotelsektor in den vergangenen Jahren stark erneuert wurde. Es wurde viel Neues eingeführt, neue Hotels, mit denen sich Griechenland jetzt in ein Niveau der Länder reiht, die einerseits all-inklusive Reisen anbietet mit Hotels von unterschiedlichem Kompfort, aber andererseits auch noch den typischen Charme wahren. Griechenland ist also tatsächlich mit seiner Zeit gegangen und das zeigt Früchte."

Auch Thomas Cook hat ein zunehmendes Interesse für Griechenland festgestellt. Die Urlaubsbestimmungen für Griechenland seien stark ausgeweitet worden und die Destination werde fleißig gebucht, heißt es bei Thomas Cook. Die moderne Infrastruktur locke die Urlauber an und Griechenland gelte als sicheres Land wie vieler Länder nördlich des Mittelmeers.

Wer jedoch denkt, dass der Urlaub aufgrund der finanziellen Probleme Griechenlands billiger würde und auf ein Schnäppchen hofft, täuscht sich. Der Urlaub in Griechenland kostet ähnlich viel wie in den vergangenen Jahren.