Antwerpen: Riesiges Graffiti für Hafenschleuse

Das riesig große Graffiti, dass der Künstler Cazn für die Schiffsschleuse am Deurganckdock im Antwerpener Hafen anfertigt, ist fertig. Cazn hat etwa 10 Wochen lang an diesem 300 m breiten und 9 m hohen Kunstwerk gearbeitet. Ende April wird die Schleuse unter Wasser gesetzt.

Cazn hat sich für sein Graffiti an der Deurganckdock-Schleuse mit den Themen Wasser und Trockenheit auseinandergesetzt. Das monumentale Bild beginnt mit einer Wüstenlandschaft und mit Vögeln in einem Naturreservat. Danach gehen Flore und Fauna in den maritimen Bereich und es folgen farbenfrohe Fische aber auch Haie und eine Nixe. Höhepunkte sind dann eine riesige Wasserschildkröte, Wassergott Neptun und natürlich Schiffe im Hafen.

Das Graffiti wird von Kontrollturm der Schleuse aus sichtbar sein, auch wenn es manchmal, den Gezeiten getreu, unter Wasser verschwinden wird. Inzwischen gehen die finalen Bauarbeiten an der Deurganckdock-Schleuse fieberhaft ihrem Ende entgegen. Am 27. April soll die Schleuse, die auch mit flämischen Landesmitteln gebaut wurde, unter Wasser gesetzt werden.