Belgischer Oldtimer landet in einem Haus

Der belgische Fahrer eines uralten und superteuren Oldtimers steuerte am Samstag sein Fahrzeug in ein niederländisches Wohnhaus. Der Oldtimer-Fahrer blieb unverletzt, seine Mitfahrerin klagte über Rückenschmerzen.

Der Unfall ereignete sich in der niederländischen Provinz Groningen. Ein Kleinbusfahrer hatte an einer Kreuzung den Oldtimer nicht gesehen und diesem die Vorfahrt verweigert. Der 66-jährige belgische Fahrer aus Schilde bei Antwerpen verlor daraufhin die Kontrolle über seinen wertvollen Bugatti und landete mit seinem Kofferraum in einem Wohnhaus. Haus und Oldtimer wurden erheblich beschädigt.