Arztservice für Pendler am Brüsseler Bahnhof

Im Brüsseler Hauptbahnhof wird ein Ärztezentrum für Pendler eingerichtet. Es ist das erste Ärztezentrum an einer Bahn- und U-Bahnstation. Pendler können sich dort ohne vorherige Terminvereinbarung untersuchen lassen. Allerdings ist die Sprechstunde nur für kleinere Beschwerden gedacht.

Für die neue Einrichtung zuständig ist Annick Vanderstraeten. Sie betonte im VRT-Radio: "Erkältung oder Müdigkeit: Das vernachlässigt man immer viel zu sehr, weil man keine Zeit hat und dann kann das hinterher Konsequenzen haben."

"Das gilt auch für die Blutuntersuchung. Wenn wir eine Blutuntersuchung durchführen lasssen, kommen wir zu spät zur Arbeit, denn man muss das vor allem morgens mit leerem Magen machen. Die Menschen haben hierfür meistens keine Zeit."

Die flämische Patientenplattform reagiert eher kritisch auf die Nachricht, dass das Brussels Quality Medical (BQM) ein Arztservice in der U-Bahnhaltestelle des Brüsseler Hauptbahnhofs einrichten will. "Wir halten es für ratsam, dass ein fester Hausarzt die Übersicht über die Gesundheitssituation und die Krankengeschichte eines Patienten behält", betont Ilse Weeghmans, die Direktorin der flämischen Patientenplattform (VPP).

Andererseits, so die VPP, habe eine solche Einrichtung an einem solch belebten Ort aber auch Vorteile. "Für Menschen, die keinen festen Hausarzt haben, kann die Einrichtung an diesem belebten Ort in Brüssel die Schwellenangst abbauen helfen."