Beeinträchtigung Thalys schon ab Dienstagabend

Aufgrund des Streikaufrufs der sozialistischen Gewerkschaft ist bereits mit Beeinträchtigungen im Thalys-Verkehr ab Dienstagabend zu rechnen. Am Mittwoch, den 22. April, wird der Verkehr des Hochgeschwindigkeitszugs bis auf zwei Züge am Abend völlig lahmliegen. Das hat das Bahnunternehmen am Montag angekündigt.
BELGA/HANDOUT

Thalys rechnet damit, dass zwei Thalyszüge schon an diesem Dienstagabend gestrichen werden, während am Mittwoch - bis auf zwei Züge am Abend zwischen Paris-Nord und Brüssel-Süd -  kein Thalys-Zug mehr fährt.

Thalys rät den betroffenen Fahrgästen deshalb "ihre Fahrten zu verschieben" und hat angekündigt, dass alles getan werde, um die Reisenden über den Zugverkehr unmittelbar und im Detail auf dem Laufenden zu halten. Informationen können über die Website von Thalys www.thalys.com/de/de/ aufgerufen werden sowie über die mobile Version, die man kostenlos herunterladen kann.

"Alle reservierten Zugfahrkarten der betreffenden Züge, egal welchen Tarifs, sind je nach Verfügbarkeit umtauschbar oder werden ohne Zusatzkosten am ursprünglichen Verkaufsschalter erstattet", läßt das Bahnunternehmen in einer Pressemitteilung wissen.

Thalys-Hochgeschwindigkeitszüge fahren normalerweise zwischen Paris, Brüssel, Amsterdam und Köln.