Auftakt des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs

Am diesjährigen Königin-Elisabeth-Wettbewerb, bei dem es um die Violine gehen wird, nehmen zwei Kandidatinnen aus Belgien teil. Nach einer Meldung der Veranstalter qualifizierten sich Fien Van den Fonteyne (Foto) und Hracha Avanesyan für den Wettbewerb. Die erste Runde beginnt in der kommenden Woche.

Das Halbfinale danach findet dieses Jahr am 11., 12., 13. und 16. Mai statt und zwar traditionell im Palast der Schönen Künste und im Flagey in Brüssel statt. Dabei wird das Belgische Nationalorchester unter der Leitung der amerikanischen Dirigentin Marin Alsop die Kandidaten bei ihren Konzerten begleiten.

Die Finalisten treten danach am 25., 26., 28. und 30. Mai gegeneinander an. Die Gewinner erhalten ihre Preise am 2. Juni in der Musikkapelle „Königin Elisabeth“ aus den Händen von Königin Mathilde.

Dieser prestigeträchtige und hochqualifizierte Wettbewerb für klassische Musik wird auch von unserem Hause, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk des belgischen Bundeslandes Flandern VRT, begleitet. Der VRT-Klassikradiosender Klara, ist ebenso dabei, wie die Kulturwebseite Cobra.be und die TV-Sender Cancas und Canvas+. Natürlich verfolgt auch die VRT-Nachrichtenredaktion den Ereignissen dieses international renommierten Musikwettbewerbs.