Wieder ein junger Fußballer in Belgien gestorben

Schon wieder trauert Belgien um einen toten jungen Fußballspieler. Der Fußballer Tim Nicot vom KFCO Beerschot Wilrijk ist tot. Er starb an diesem Montagmorgen an den Folgen eines Herzanfalls. Es ist bereits der dritte tragische Todesfall eines belgischen Fussballers in diesem Jahr.

Die Fußballwelt reagiert bestürzt auf den Tod von Tim Nicot (23). Der Spieler vom KFCO Beerschot Wilrijk war am Samstag bei einem Turnier in Hemiksem mit einem Herzstillstand zusammengebrochen. Er wurde in ein künstliches Koma versetzt. Am Montagmorgen verstarb er.

Noch vor elf Tagen verstarb auch der Lokeren-Spieler Gregory Mertens (24), nachdem er ebenfalls wegen eines Herzproblems während eines Matches zusammenbrach.

Es ist bereits der dritte tragische Todesfall eines belgischen Fussballers in diesem Jahr. Im Januar verstarb Nationalspieler Junior Malanda (20) bei einem Autounfall.

"KFCO Beerschot Wilrijk trauert. Tim Nicot ist gerade gestorben. Wir wünschen der Familie und den Freunden viel Kraft. You Never Walk Alone", twitterte sein Verein an diesem Montag.