EU-Kennzeichen verdrängt alte belgische Schilder

So langsam verschwinden die alten fünf- und sechsstelligen Autonummern aus dem Straßenbild in Belgien. Mittlerweile weisen zwei von drei in unserem Land zugelassenen Fahrzeugen eines der neuen EU-Kennzeichen, die mit einer 1 beginnen, gefolgt von einer dreistelligen Buchstaben- und einer dreistelligen Zahlenreihe, auf.

Die neuen EU-Kennzeichen für Straßenfahrzeuge sind in Belgien auf dem Vormarsch und lösen nach und nach die bisherigen Autonummern ab. Die neuen Autonummern sind siebenstellig und erteilen ihren alten fünf- und sechsstelligen Vorgängern in raschem Tempo eine Abfuhr. Trotzdem sind einige Autos auch mit besonders auffälligen Kennzeichen ausgestattet, denn rund 7.000 Autobesitzer leisteten sich für den Schnäppchenpreis von 1.000 € ein personalisiertes Kennzeichen…

Die neuen EU-Kennzeichen wurden bereits vor fünf Jahren in Belgien eingeführt. Ziel dabei soll sein, Fahrzeuge innerhalb der Europäischen Union schneller und leichter identifizieren zu können. Das jetzt in Belgien verschnellt neue Kennzeichen im Umlauf sind, liegt daran, dass bei jedem Anmelden eines neuen Fahrzeugs automatisch ein EU-Kennzeichen vergeben wird. Die alten Nummern werden von den Zulassungsstellen rigoros eingezogen. Die Fahrzeughalter werden die neuen Kennzeichen aber bei erneutem Fahrzeugwechsel behalten können.