Warnung vor Reisen nach Burundi

Von Reisen nach Burundi wird derzeit vom belgischen Außenministerium abgeraten. In dem zentralafrikanischen Land ist die Stimmung nach einem Militärputsch und der angekündigten Absetzung von Präsident Pierre Nkurunziza sehr gespannt. Die belgische Botschaft in Burundis Hauptstadt Bujumbura stehe in ständigem Kontakt mit den 770 Belgiern in dem zentralafrikanischen Land, erklärte Außenminister Reynders.

Reynders appellierte an die Konfliktparteien, Zurückhaltung zu üben und Gewalt zu vermeiden.

Flug nach Belgien ausgefallen

Der Flughafen von Bujumbura ist seit Mittwochabend geschlossen. Ein Brussels-Airlines-Flugzeug von Brüssel nach Nairobi, das auch 37 Passagiere mit Ziel Bujumbura an Bord hatte, musste auf den Zwischenstopp in der burundischen Hauptstadt verzichten und direkt Nairobi in Kenia ansteuern.

110 Fluggäste, die am Mittwoch in Bujumbura eine Brussels-Airlines-Maschine nach Brüssel besteigen sollten, müssen abwarten. Der nächste reguläre Flug Bujumbura-Brüssel ist am Freitag vorgesehen. Ob der Flug planmäßig durchgeführt werden kann, werde sich am Donnerstagabend entscheiden, erklärte ein Sprecher der Fluggesellschaft in Brüssel.