Club Brügge: Der Titel ist wohl verspielt

Der FC Brügge hat am Sonntagnachmittag wohl den Titel verspielt. Vor eigenem Publikum hatten die Blau-Schwarzen mit 2:3 das Nachsehen gegen AA Gent. Die „Buffalos“ hingegen führen die Tabelle jetzt mit 5 Punkten Vorsprung vor Brügge an. Mit noch zwei Spieltagen im Play Off I ist rein rechnerisch für den Club noch etwas zu holen, doch die Konkurrenz ist mit Gent und dem RSC Anderlecht stark.

Vorläufig bleibt AA Gent nach dem Sieg gegen Club Brügge an der Tabellenspitze im Play Off I. Die „Buffalos“ haben 46 Punkte auf ihrem Konto. Dahinter steht Rekordmeister RSC Anderlecht mit 41 Zählern vor Brügge mit der gleichen Punktzahl, doch der RSC muss an diesem 7. Spieltag noch gegen Standard Lüttich antreten. Auch die Partie SC Charleroi gegen KV Kortijk steht noch aus, doch diese beiden Mannschaften haben keine Chance mehr auf den Titel.

AA Gent kam schon nach 5 Spielminuten mit einem Treffer von Nielsen in Führung und Vormer brauchte bis zur 38. Minute zum Ausgleich. Die Gastgeber liefen den Ereignissen fast immer hinterher, was gerade in einem für die seit 10 Jahren heiß ersehnte Meisterschaft so wichtigen Spiel verwunderlich war. Gent hingegen spielte stark auf und reihte zeitweise Chance an Chance.

Nach der Pause traf Dejaegere zum 1:2 und erneut war es Vormer, der den Gleichstand wieder herstellte. Doch dann kam die entscheidende Schlussphase. Brügge versuchte zumindest den Ausgleich zu halten, um noch eine Chance auf den Titel halten zu können. Während die ersten Club-Fans enttäuscht das Stadion verließen, traf Raman zur 2:3-Entscheidung in der 87. Minute (kl. Foto).

Nun galt es für AA Gent, 3 Minuten plus 4 Minuten Nachspielzeit zu überbrücken. Das gelang auch. AA Gent ist jetzt Titelaspirant und Club Brügge scheint einmal mehr ausgezählt.