Brüsseler Label PIAS übernimmt Harmonia Mundi

Das belgische Musik- und Plattenlabel PIAS (Play it again, Sam) übernimmt das unabhängige französische Label Harmonia Mundi. PIAS mit Sitz in Brüssel ist eines der wichtigsten Independent-Label in Europa. Harmonia Mundi ist ebenfalls unabhängig, beschäftigt sich aber mit vielen unterschiedlichen Musikrichtungen.

Die Übernahme von Harmonia Mundi durch PIAS soll noch im Oktober dieses Jahres abgerundet werden und betrifft alle musikalischen Aktivitäten des französischen Unternehmens, sowie das Personal inklusive die Mitarbeiter der Harmonia Mundi-Tochterunternehmen: Le Chant du Monde, Discograph, Jazz Village, World Village und Little Village bzw. die Filialen harmonia mundi U.S.A., harmonia mundi U.K., Helikon harmonia mundi, harmonia mundi Nandi, harmonia mundi Belgium und harmonia mundi Musicora.

Das Label PIAS wurde 1983 von Kenny Gates und Michel Lambot gegründet und ist heute eine der wichtigsten unabhängigen Plattgenfirmen Europas. Bei PIAS stehen belgische Bands, wie dEUS oder Soulwax ebenso unter Vertrag, wie auch internationale Gruppen, wie Texas oder die Pixies. PIAS ist auch eine wichtige Vertriebsgesellschaft für Musik und arbeitet für Labels, wie z.B. BMG, Beggars Group, Mute und Nuclear Blast.

Harmonia Mundi wurde bereits 1958 von Bernard Coutaz (1922-2010) in Paris gegründet und ist heute eine der größten unabhängigen Plattenfirmen im Klassik-Sektor. In seinem Repertoire befinden sich unter anderem auch die belgischen Klassikkünstler Philippe Herreweghe und René Jacobs. Das neue Unternehmen wird damit zum „führendenden, unabhängigen Produzenten und Vertrieb für Klassik, Pop, Jazz, World und Musik für Kinder“, wie es bei Harmonia Mundi zu dieser Übernahme heißt.