Krankenhäuser auf einen Blick vergleichen

Wie schneidet das Krankenhaus in Ihrer Gegend ab? Von nun ab können Sie auf einer Webseite die Qualität flämischer Krankenhäuser mit nur wenigen Klicks vergleichen.
AP2014

In einer ersten Phase kann man allerdings nur Daten zu Brustkrebs und Zufriedenheitsbewertungen von Brustkrebspatientinnen abfragen. Später werden weitere Daten eingespeist, zum Beispiel zur Hygiene und zu Mutter-Kind-Möglichkeiten.

Es handelt sich nicht um ein Ranking, sondern um eine zentrale Datenbank, die Patienten bei ihrer Behandlungs- und Krankenhauswahl helfen soll.

Auf der Webseite findet man zum Beispiel Prozentangaben zur Zahl überlebender Brustkrebspatientinnen nach fünf Jahren.

Es sei natürlich kein Ranking, betont auch Jo Vandeurzen, der flämische Gesundheitsminister: "Qualität kann man nicht einfach so in einigen Zahlen zusammenfassen oder aufzählen."

"Wenn Sie zum Beispiel schon eine Diagnose haben oder falls Sie schon in Behandlung sind, können Sie die Informationen nutzen, um sich mit Ihrem Spezialisten zu beraten", erklärt Ilse Weeghmans vom flämischen Patientenforum.

In Flandern gibt es 63 Krankenhäuser, zwei Drittel davon, also die Mehrheit, arbeitet freiwillig an der Webseite mit. Im Vergleich zur Situation von vor fünf Jahren, ist hier ein Tabu durchbrochen worden.

"Viele Menschen, die in den Krankenhäusern oder bei der Regierung arbeiten sind inzwischen überzeugt, dass Qualität etwas ist, das man permanent verbessern muss. Es hat deshalb keinen Sinn, die Daten hierzu zu verstecken. Man muss hierfür in der Gesellschaft und öffentlich die Verantwortung übernehmen und das auch zeigen", so Gesundheitsminister Vandeurzen noch.

Auf der Webseite zorgkwaliteit.be können von nun ab  Krankenhäuser in Flandern auf ihre Qualität hin verglichen werden.