St. Gallen: Belgien gewinnt den Preis der Nationen

Die belgische Springreitermannschaft Pieter Devos, Niels Bruynseels, Jos Verlooy und Gregory Wathelet hat in St. Gallen in der Schweiz den 4. Lauf des Nations Cup gewonnen. Zudem übernimmt Belgien die Führung in diesem Wettbewerb und qualifizierte sich schon jetzt für das Finale, das im September in Barcelona stattfinden wird.

In der ersten Runde beim Nations Cup-Turnier in St. Gallen belegte die belgische Mannschaft mit 8 Strafpunkten gemeinsam mit der Mannschaft aus England den 3. Rang.

Irland führe sicher mit 0 Fehlerpunkten. In Runde 2 legten Verlooy, der einzige fehlerlos reitende Belgier im ersten Durchgang, wieder eine Nullrunde hin und ihm taten es Devos und Wathelet gleich. Auch Bruynseels blieb ohne Fehler, kam jedoch zu langsam ins Ziel, was Punktabzug bedeutete. Damit war mit 9 Fehlerpunkten Rang 3 sicher.

Doch danach leisteten sich die Iren und die Schweizer viele Fehler und mussten die Führung an Belgien abgeben. Die Gastgeber wurden mit 12 Fehlerpunkten 2. und die Iren mit 13 Zählern 3. Im Zwischenstand beim Nations Cup führt Belgien jetzt mit 250 Punkten nach drei absolvierten Wettbewerben. Den 4. Wettbewerb absolviert das belgische Quartett am 31. Juli in Hickstead in England.