Bringt Wilmots einen Spieler mit zu Schalke?

Nach Ansicht der deutschen Internetseite fussballtransfers.com könnte Belgiens (Noch)Nationaltrainer Marc Wilmots bei einem Wechsel zu Schalke 04 einen belgischen Kicker mit ins Ruhrgebiet bringen. Dabei könnte es sich um den Everton-Stürmer Kevin Mirallas handeln.

Ob Marc Wilmots zu Schalke geht, wird erst nach dem EM-Qualifikationsspiel der belgischen Nationalmannschaft gegen Wales am kommenden Freitag (12. Juni) deutlich. Schon jetzt ist aber die Rede von einer Ablösesumme zwischen 1,5 und 2 Mio. €, die Schalke 04 an den belgischen Fußballverband KBVB überweisen müsste.

Laut fussballtransfers.com könnte das „Kampfschwein“ vielleicht sogar einen belgischen Nationalspieler mit in die Bundesliga bringen. Mehrere Sportmedien gehen davon aus, dass sich Wilmots in einen Transfer des Everton-Stürmers Kevin Mirallas (Foto) einmischen würde. Mirallas, den Wilmots bei den Roten Teufeln (50 Einsätze) im Mittelfeld einsetzt, ist sehr schnell, ein guter Dribbler und steht immer im Dienste seiner Mannschaft.

Und teuer soll er auch nicht sein, denn der FC Everton ist in der kommenden Saison nicht in einem europäischen Wettbewerb vertreten und der Vertrag von Mirallas läuft 2016 aus. Allerdings, so will fussballtransfers.com wissen, sei auch AS Monaco an dem Belgier interessiert.

Nach Angaben der flämischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws kann sich der 27jährige einen Weggang von Everton vorstellen, denn dort ist er in der vergangenen Saison nicht unbedingt glücklich gewesen. Er werde bald selbst dazu Stellung nehmen, so das Blatt im vergangenen Monat.