Die Foo Fighters kommen nicht zu Rock Werchter

Rock Werchter in Flämisch-Brabant, eines der renommiertesten Musikfestivals der Welt, muss auf einen seiner wichtigsten Headliner verzichten. Die US-Band Foo Fighters haben ihren Auftritt nach dem Beinbruch von Frontman Dave Grohl (Foto) abgesagt. Bitter für die Fans und für die Veranstalter, denn gerade für die Foo Fighters verlegten die Organisatoren das Festival um eine Woche nach vorne.

Letzten Freitag war Foo Fighters-Frontman Dave Grohl bei einem Konzert in Göteborg/Schweden von der Bühne gestürzt und brach sich dabei ein Bein. Nach kurzer Behandlung hatte er allerdings den Auftritt noch beendet. Doch alle Auftritte danach mussten annulliert werden, zum Beispiel der beim Pinkpop-Festival im niederländischen Südlimburg. Jetzt cancelt die US-Mega-Rockband gleich alle bei den Sommerfestivals in Europa geplanten Auftritte.

Das ist für Rock Werchter ganz besonders bitter. Die Veranstalter hatten ihr Festival eine Woche vorverlegt, damit das Datum in den Tourneeplan der Foo Fighters, die hier eigentlich am Donnerstag, den 25. Juni spielten sollten, hineinpasste. Das hatte bei Bekanntwerden des diesjährigen Programms noch für Wirbel gesorgt, denn viele Werchter-Besucher sind Schüler und Studenten, doch deren Klausuren sind dann noch nicht unbedingt abgeschlossen.

Jetzt sind auch die Fans der Foo Fighters enttäuscht, denn nicht wenige von ihnen erstanden ihre Festival-Tickets nur wegen ihrer Lieblingsband. Der Donnerstag ist völlig ausverkauft.

Wer für die Foo Fighters jetzt einspringen wird, ist noch unklar, doch für die echten Fans sind sie ohnehin nicht zu ersetzen. Bei Pinkpop in der vergangenen Woche hatte übrigens die flämische Rockband Triggerfinger die Ehre, anstelle der Foo Fighters auftreten zu dürfen. Echter Ersatz waren sie sicherlich nicht, doch ihr „Schweinerock“ bringt noch jedes Publikum in Wallung…