Neue Piktogramme für gefährliche Produkte

Jedes Jahr werden in Belgien mehr als 10.000 Unfälle mit gefährlichen Produkten im Haushalt und am Arbeitsplatz gemeldet. Dabei handelt es sich auch um scheinbar unschuldige Produkte, wie Putzmittel, Farben und Lacke oder auch Abflussreiniger. Jetzt führen die belgischen Behörden unter dem Motto „Symbole erkennen kann Leben retten“ neue Piktogramme auf den Verpackungen gefährlicher Haushaltschemikalien ein.

Die belgischen Ämter für Gesundheit, Umwelt und Lebensmittelsicherheit gaben an diesem Mittwoch gemeinsam das Startzeichen für die Informationskampagne „Symbole erkennen kann Leben retten“, die mit der Einführung von neuen Piktogrammen auf den Verpackungen von gefährlichen oder giftigen Haushaltsprodukten oder chemischen Stoffen am Arbeitsplatz einhergeht.

Die bisher üblichen gelb-orangen Logos haben ausgedient und machen Platz für neun neue Piktogramme, die aus rot umrandeten weißen Rauten mit den jeweiligen Symbolen in schwarz bestehen. Diese neuen Piktogramme symbolisieren Gefahren für Leib und Leben, physische Gefahren und Gefahren für die Umwelt.

Mit diesen jetzt in Belgien eingeführten Piktogrammen setzt unser Land eine weitere Regelung der Europäischen Union um. Doch nicht nur innerhalb der EU werden diese lebenswichtigen Symbole angepasst. Viele nicht-europäische Staaten, wie die USA, Kanada, Australien oder auch Brasilien, gehen genauso vor.

Belgiens Umweltministerin Marie-Christine Marghem (MR) sagte dazu: „Die einheitliche Einteilung und Etikettierung von gefährlichen Stoffen und Mischungen wird zu einem besseren Schutz für Arbeitnehmer, Verbraucher und Umwelt führen. Überdies wird ein harmonisiertes System den Handel und den Transport innerhalb und außerhalb der Grenzen Europas vereinfachen.“