11.209.044 Einwohner: Die Bevölkerung wächst weiter

Am 1. Januar 2015 zählte Belgien genau 11.209.044 Einwohner. Das ist ein Anstieg um fast 60.000 Personen gegenüber dem vergangenen Jahresanfang. Es ist aber nicht unbedingt so, dass auch gleichzeitig die Geburtenrate steigt. Im Gegenteil: Letztes Jahr wurden in unserem Land weniger Sterbefälle registriert.

Doch die niedrigere Sterberate im Vergleich zu den Geburten sind nicht der einzige Grund für die Bevölkerungszunahme.

Ein weiterer Grund liegt in der Zunahme der Zuwanderer aus dem Ausland. Das sind dann wiederum nicht unbedingt wesentlich mehr Asylsucher, sondern vielmehr Menschen, die hierherziehen, um hier zu arbeiten, z.B. in der EU-Hauptstadt Brüssel.

Bei diesen rund 11,2 Millionen Belgiern sind die Frauen mit 5.703.950 Einwohnerinnen leicht in der Überzahl (51 %). Dem gegenüber stehen 5.505.094 Männer. Der Bevölkerungszuwachs entspricht auf Jahresbasis 0,5 %.

In Brüssel steigt die Zahl der Einwohner doppelt so schnell, wie in den anderen Bundesländern Flandern und Wallonien. Aber, auch viele Brüsseler verlassen die Hauptstadt-Region, um in die anderen Bundesländer zu ziehen.

Im belgischen Bundesland Flandern wächst die Bevölkerung in der Provinz Flämisch-Brabant, während sich in Westflandern die Steigerungsrate am wenigsten nach oben entwickelt.