Ypern: "The Last Post" erklingt zum 30.000. Mal

Am Donnerstag, den 9. Juli, erklingt „The Last Post“, das Hornsignal zum Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs, zum 30.000. Mal. Eine entsprechende Zeremonie findet dann in Ypern statt, wo „The Last Post“ seit dem 1. Mai 1928 täglich um 20 Uhr erklingt. Dieses Ereignis wird weltweit übertragen und in ganz Belgien finden Gedenkfeiern und „Last Post“-Auftritte statt.

Seit dem 1. Mai 1928 erklingt in Ypern tagtäglich die Melodie von „The Last Post“ im Menentoren, dem Gedenktor für die Gefallenen des Commonwealth während des Ersten Weltkriegs. Unterbrochen wurde dieser Ehrensalut lediglich während des Zweiten Weltkriegs und zwar vom 20. Mai 1940 bis zum 6. September 1944.

Jetzt, genau am Donnerstag, den 9. Juli 1915, findet diese tägliche Zeremonie zum 30.000. Mal statt und dies will die veranstaltende Last Post Association gebührend feiern. Aus diesem Grunde wird dieser ursprünglich als Feierabend- oder Dienst- bzw. Schichtende-Salut weltweit übertragen und überall in Belgien und anderswo auf der Welt, 160 Feuerwehrkasernen, wird diese Melodie erklingen. Die Idee zu diesem Aufruf an die Feuerwehren weltweit kam von dem flämischen Musiker, Schauspieler und Theaterintendanten Wim Opbrouck (Foto), der dazu eine „Ode an die Ode“ komponierte.

Unser Haus, der öffentlich-rechtliche Rundfunk des belgischen Bundeslandes Flandern, die VRT, ist bei dieser 30.000. Ode an die Gefallenen des hier „Großer Krieg“ genannten Ersten Weltkriegs Partner der Last Post Association und der Provinz Westflandern. Mit dabei sind neben der VRT die BBC, ITV und Sky aus Großbritannien, Channel 7 aus Australien, das deutsche ZDF, Bell Media Community One aus Kanada sowie Sender aus Frankreich, Neuseeland und Indien.

TV und Livestream

Die Livesendung, die die VRT koordiniert, bringt Bilder aus Ypern, aber auch aus den britischen Städten London, Edinburgh und Cardiff, sowie aus der Neuen Wache in Berlin und aus anderen Städten im Commonwealth. Das Programm startet um 19:59 und wird auch im Internet gestreamt.