Zagré verbessert belgischen Rekord, Abdi nach Peking und Rio

Die Athletin Anne Zagré hat einen neuen belgischen Rekord beim 100-Meter-Hürdenlauf der Frauen aufgestellt. Bashir Abdi qualifizierte sich wiederum auf 5.000 Metern für die WM und die Spiele. Auf 400 Metern lief Kevin Borlée seine schnellste Zeit dieses Jahres.

Anne Zagré hat in der Nacht der Athleten in Heusden-Zolder auf 100 Metern ihren eigenen belgischen Rekord verbessern können. Mit 12"71 (+1,4 m/s) lief sie acht Hundertstel schneller als die 12"79, die sie vor drei Jahren in der Schweiz schaffte.

Zagré ist in Hochform. Schon am Mittwoch hatte sie in Lüttich eine Zeit von 12"91 erzielt. "Die Anwesenheit von Freundin Lolo Jones hat mich noch zusätzlich motiviert", sagte sie.

"Das Rennen verlief für mich genial. Ich denke sogar, dass ich mit einer stärkeren Konkurrenz noch schneller gewesen wäre. Was meine Grenze ist, weiß ich absolut nicht."

Abdi läuft Spitzenzeit auf 5.000 Metern

Bashir Abdi qualifizierte sich auf 5.000 Metern bei den Männern für die Olympischen Spiele.

Er erzielte eine Zeit von 13'06"10, eine europäische Spitzenzeit.

Abdi: "Ich bin sehr zufrieden mit diesem Rennen. Ich habe 14 Tage lang ein Spitzentraining absolviert und das führte zum gewünschten Ergebnis."

"Ich werden nun auf der WM sowohl die 5.000 Meter als auch die 10.000 Meter abarbeiten, aber ich will mich mehr auf letztere Distanz konzentrieren."

Kevin erzielt seine schnellste Zeit in dieser Saison

Kevin Borlée finishte auf dem dritten Platz auf 400 Metern nach Lalonde Gordon aus Trinidad und Tobago und dem Amerikaner Tony McQuay. Mit 45"24 lief Borlée seine beste Zeit des Jahres.