Viele Medikamente werden billiger

Mehrere Medikamente, vor allem ältere, werden billiger. Neuartige Arzneimittel sollen wiederum für Patienten schneller zugänglich werden. Das steht in einem Zukunftspakt, den der Pharmasektor mit der Regierung geschlossen hat.
McPHOTO / INSADCO / Bilderbox

Gesundheitsministerin Maggie De Block zufolge würden vor allem die Medikamente billiger, deren Patentlaufzeit erloschen sei.

"Wir konzentrieren uns auf Preissenkungen auf dem Markt der nicht mehr patentgeschützten Medikamente. Dort wird der Patient in den nächsten Jahren bis zu 50 Millionen Euro weniger bezahlen müssen. Es ist wichtig, dass wir die Selbstbeteiligung auf 5 Euro begrenzen. Derzeit beträgt die Eigenbeteiligung des Versicherten für einige Medikamente knapp 11 Euro", so De Block im VRT-Radio an diesem Montagmorgen.

Das Geld, das die Regierung auf diese Weise einspart, wird wieder in den Pharmasektor investiert.