Werden auch Shell-Stellen in Belgien gestrichen?

Der Öl- und Gaskonzern Shell wird noch in diesem Jahr 6.500 Stellen streichen. Insbesondere im Vereinigten Königreich und in Norwegen verlieren Angestellte ihren Job. Weltweit hat Shell 94.000 Mitarbeiter, 500 unter ihnen in Belgien.

Royal Dutch Shell reagiert nach einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal mit einem massiven Jobabbau und Investitionskürzungen auf den gefallenen Ölpreis. Der BP-Rivale kündigte am Donnerstag an, in diesem Jahr 6.500 seiner knapp 100.000 Stellen zu streichen.

Ob auch in Belgien Stellen getrichen werden, ist noch undeutlich.