Tod eines Tapirs stellt Antwerpener Zoo vor Rätsel

Der Antwerpener Zoo hat diese Woche Abschied von zwei bekannten Bewohnern nehmen müssen: Dem Okapi Sofie und dem Tapir Qadira. Sofie soll mit ihren 24 Jahren das älteste Okapi in einem europäischen Tiepark gewesen sein, aber was den kaum fünf Monate jungen Tapir angeht, steht der Zoo vor einem Rätsel.

Während der Tage vor der Nacht am Donnerstag, in der der Tapir starb, habe man laut der Pfleger keinerlei Auffälligkeiten an dem Tier bemerkt. 

Die Universität Antwerpen will nun Gewebeproben der Tierleiche untersuchen, um die Todesursache feststellen zu können. Es werde laut Zoo aber sicherlich noch eine Woche dauern, bevor man Klarheit über die Ursache habe.