Antwerpen wünscht sich Kiefer her und bekommt ihn

Die Stadt Antwerpen hat sich so sehr gewünscht, Mal wieder einen Anselm Kiefer (großes Foto) auszustellen. Und der Wunsch der Stadt wird schon bald in Erfüllung gehen. Ab 30. Oktober 2015 stellt der Deutsche, der als einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart gilt, sein monumentales Werk 'Die Buchstaben' im ehemaligen Raamtheater aus.

Das Werk soll Gutenberg und die Entstehung der Buchdruckkunst hervorheben und Antwerpen ist nicht zufällig für die Ausstellung auserwählt worden: Die ältesten Druckpressen der Welt sind im Museum Plantin-Moretus in der Scheldestadt untergebracht.

"Die Installation besteht aus einigen alten Druckpressen, aus denen Sonnenblumen wachsen. Die Blumen fallen auf den Boden und verändern sich in Buchstaben. Das gedruckte Wort hat stark zur Gestaltung unseres Daseins beigetragen", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Antwerpen.

Die weist auch gleich darauf hin, dass es für die Besucher der Ausstellung von Die Buchstaben eine einmalige Gelegenheit sei, das Werk zu besichtigen, denn nach der Ausstellung werde es unwiderruflich in einer Privatsammlung in Österreich untergebracht.

Und um der Anwesenheit des Künstlers noch mehr Glanz zu verleihen, wird die Universität Antwerpen dem deutschen Maler und Bildhauer auch gleich noch ein Ehrendoktorat verleihen. Jedes Jahr zeichnet die Universität Wissenschaftler und Personen mit einem Ehrendoktorat aus, die sich "im breiten gesellschaftlichen Rahmen verdient gemacht haben". Ehrendoktorate sind deshalb auch schon an Künstler verliehen worden, zum Beispiel an Luc Tuymans und Jan Fabre. Am 29. Oktober soll also Anselm Kiefer diese Ehre zuteil werden.

„Kiefers Werke sind nie unverbindlich, der Künstler untersucht in seiner Arbeit immer zielstrebig große politische, metaphysische oder religiöse Fragen”, wird Prof. Henk de Smaele (UAntwerpen) in der Pressemitteilung hierzu zitiert.

Anselm Kiefer wird übrigens nicht zum ersten Mal in Antwerpen ausgestellt. 2010 kam Kiefer zum ersten Mal nach Antwerpen. Das KMSKA, das M HKA und die Stadt Antwerpen zeigten damals eine Übersicht seiner Werke aus der Zeit von 1980 bis 2009. Über 83 000 Besucher haben sich damals die Werke im KMSKA angesehen.

Praktische Infos

Die Buchstaben – Anselm Kiefer
• Vom 30. Oktober 2015 bis 31. Januar 2016
• De Vrièrestraat 36, 2000 Antwerpen
• Eintritt frei – geöffnet: Do-Fr-Sa (12 bis 20 Uhr), So (12 bis 17 Uhr)