Für Geschäfte jetzt nach Kuba

Eine Delegation aus 20 belgischen Unternehmen wird Ende dieses Monats Kuba besuchen. Unter ihnen werden auch die Unternehmensgruppe Deme und die Firma De Nul (Baggerbranche) sowie das Telekomunternehmen Proximus sein.

Seit den Annäherungen zwischen Kuba den USA wollen die belgischen Unternehmen mehr  von den neuen Chancen profitieren, die sich in diesem Zusammenhang vor allem für die Geschäftswelt auftun. Das betonte auch Bart Mateï von Flanders Investment and Trade im VRT-Radio.

"Die Zahlen, die Kuba in letzter Zeit vorlegen kann, sprechen für sich. Die Wirtschaft zieht langsam an und auch die Exportzahlen für Belgien in Richtung Kuba steigen jedes Jahr weiter an. Kuba ist natürlich ein Markt mit viel Potenzial. Nach der politischen Entspannung zwischen den USA und Kuba, den Verhandlungen mit der EU, der vorsichtig positiven Prognose des IWF und der Weltbank ist es, denke ich, an der Zeit, so schnell wie möglich Kontakte zu knüpfen, damit flämische Unternehmen dort den Fuß in die Tür bekommen."